Luganer See

Museo Cantonale d’Arte in Lugano - Ein Museum für die moderne Kunst

Das Kantonale Kunstmuseum befindet sich in zentraler Lage von Lugano. Gleich in der Nähe der belebten Piazza della Riforma findet man das Kunstmuseum in einem eleganten Stadtpalais aus dem 18. Jahrhundert. Mit seiner umfangreichen Sammlung aus dem 19. und 20. Jahrhundert und den Wechselausstellungen gehört das Museo Cantonale d’Arte zu den wichtigsten Museen der Bildenden Kunst. Für Kunstkenner ist dieses Museum eine wichtige Adresse.

Seit 1987 zieht das Kantonale Kunstmuseum in Lugano zahlreiche Besucher an und präsentiert den Kunst-Touristen ein breites Spektrum an künstlerischen Werken. Dabei werden sämtliche Kunstgattungen wie Malerei, Fotografie, Skulptur und Grafik berücksichtigt. Auch die Auswahl an großen Meistern aus dem 19. und 20. Jahrhundert ist beachtlich: Klee, Turner, Degas, Jawlensky, Renoir, Oskar Schlemmer und viele andere Künstler sind mit ihren Werken im Museo Cantonale vertreten. Somit präsentiert das Museum eine große Bandbreite verschiedener Stilrichtungen, die von der Romantik über den Impressionismus bis hin zur Pop Art und der zeitgenössischen Malerei reicht.

Zudem geben die Wechselausstellungen neue Einblicke in bislang unerschlossene Themengebiete. So zeigte die Ausstellung „Superavantgarde“ (2011) japanische Künstler, die bereits in den 1950er Jahren viele moderne Kunstpositionen vorwegnahmen. Neben den Kunstwerken gab es ein umfangreiches Info-Material, das mit Interviews und Zeitzeugen-Berichten über die japanische Avantgarde berichtete. Eine andere Wechselausstellung widmete sich der Schweizer Fotografie aus den 1930er Jahren (2008), indem Schweizer Künstler erstmals avantgardistische Positionen übernahmen. Mit zahlreichen Fotografien präsentierte das Museo Cantonale diese vielbeachtete Ausstellung.

Ein weiterer Schwerpunkt des Museums liegt in der Verbindung zu den lokalen Künstlern. So enthält die Sammlung auch Werke von Künstlern aus der italienischen Schweiz, deren Schaffensphase im 19. oder 20. Jahrhundert lag. Hierzu gehören die Künstler Vela, Franzoni, Rossi und die zeitgenössischen Werke von Cavalli und Paolucci. Diese Positionen können Besucher mit den Kunstwerken der italienischen Avantgarde vergleichen: Sironi (Futurismus), Carra (Pittura Metafisica), Morlotti (Abstrakte Malerei). In diesen Vergleichen lassen sich Bezüge und Gegensätze zu den großen Trends der Kunst feststellen. Auch in aktuellen Wechselausstellungen werden Tessiner Künstler präsentiert und Besucher können die Vielfalt dieser Positionen kennen lernen. Mit diesem Schwerpunkt auf das Lokalkolorit zeigt das Museo Cantonale seinen spezifischen Charakter.

Das Museo Cantonale ist für Kunst- und Kulturinteressierte sehr zu empfehlen, da es zahlreiche Werke großer Meister aus dem 19. und 20. Jahrhundert beherbergt. Zudem ist der Bezug zu den Tessiner Künstlern stark ausgeprägt und die Wechselausstellungen sind thematisch interessant ausgewählt.