Tauchen im Luganer See

Tauchen im Luganer See

Der Luganer See ist nicht nur ein Reiseziel, an dem Sie an sonnigen Strandtagen oder auf ausgiebigen Wanderungen Ihre Gedanken kreisen lassen können. Das Gewässer ist ein beliebter Treffpunkt von Wassersportlern, die dem feuchten Element beim Segeln, Angeln oder Windsurfen begegnen. Möchten Sie sich in Ihren Neoprenanzug hüllen und mit dem Luganer See auf einem Tauchgang auf Tuchfühlung gehen, begeistert das Gewässer mit besten Voraussetzungen.

Besondere Achtung vor Schifffahrtsstraßen

Sperrgebiete sind an dem See nirgendwo vorhanden. Für jeden Taucher ist es Ehrensache und selbstverständlich auch eine Frage der Sicherheit, den Schifffahrtsstraßen besondere Beachtung zu schenken. Weil die Bebauung in einigen Ortschaften an dem oberitalienischen See bis ans Wasser reicht und die Ufer zumeist recht steil abfallen, sind Yachthäfen häufig Ihre einzige Zugangsmöglichkeit zum kühlen Nass. Die beste Nachricht für Sie ist, dass Sie sich im Tauchurlaub am Luganer See aufhalten können, wo auch immer Sie möchten. Denn die interessantesten Tauchbasen verteilen sich um den gesamten See. Castagnola, Caslano, Campione sowie St. Martino sind Ortschaften am Luganer See, die Taucher magisch anziehen. Längst hat sich herumgesprochen, dass sich das Parco San Marco als der Inbegriff der Tauchhotels der Region etabliert hat. Das Hotel Parco San Marco Beach Resort ist das erste Hotel am Luganer See, das an seinem Privatstrand Tauchkurse offeriert. Anfänger, Fortgeschrittene und Profis dürfen hier die Dienste der Tauchschule Dive & Trek Connection in Anspruch nehmen, die vielfältiger nicht sein können.

Tauchkurse für jede Zielgruppe

Beim Apnoetauchen, Open Water für die ganze Familie und Scuba Diving erhalten Sie die Gelegenheit, die Tauchgründe des Luganer Sees unter fachmännischer Leitung zu erforschen. Auch wenn Wassersportler über keinerlei Taucherfahrungen verfügen, bieten entsprechende Kurse interessante Einblicke. Der Schnupperkurs für Anfänger und Ängstliche findet im Pool des Hotels statt. Hier können Interessierte erstmals testen, wie es sich anfühlt, sich mit der Ausrüstung im Wasser zu bewegen. Sie lernen Ihr Wassergefühl besser kennen und können mit diesen Erfahrungen auf Folgekursen aufbauen. Die Anfängerkurse werden für zwei oder drei Teilnehmer angeboten und inkludieren beispielsweise die Zur-Verfügung-Stellung einer Ausrüstung sowie eines Teilnahmescheins. Sämtliche Kurse werden selbstverständlich von professionellen Tauchlehrern durchgeführt.

Eine besondere Herausforderung: ein Tauchgang im Fluss Verzasca

Eine faszinierende Alternative zum Tauchgang im Luganer See ist eine feuchtkühle Erkundungstour des Flusses Verzasca im Tessin. Hier schlüpfen Sie in Ihren Neoprenanzug, um im grünlich schimmernden Wasser umher zu schwimmen. Für viele Insider ist der Fluss in dem Schweizer Kanton einer der schönsten Tauchplätze der Welt, der es trotz seiner bilderbuchähnlichen Optik in sich hat. Die Verzasca ist in insgesamt drei Tauchabschnitte eingeteilt, von denen ein Bereich das Areal unterhalb der Römerbrücke ist. Allerdings ist in diesen und weiteren Zonen all Ihre Kraft gefragt, weil Sie in dem Fluss gegen den Hauptstrom schwimmen müssen. Problematisch und dennoch faszinierend an diesem Tauchgang ist das Erlebnis, dass sich die Tauchmaske durch die Strömung fest ans Gesicht schmiegt und an der gesamten Ausrüstung zerrt. Doch das Gefühl der Schwerelosigkeit inmitten heftiger Strömungen ist ein Erlebnis, das Sie vermutlich nie wieder vergessen werden.

Ein Unterwassergebiet mit tausend Gesichtern

Taucher lockt der Luganer See mit seinem Facettenreichtum an. Wer erste Erfahrungen im Erforschen der Unterwasserwelt hat, darf sich an allen Ecken und Enden des Gewässers mit der eigenen Tauchausrüstung in die Fluten stürzen. Wer am Luganer See erstmals in die Welt des Tauchens hineinschnuppern möchte, sollte erste Schritte mit der Tauchschule Dive & Trek Connection wagen. Ein Tauchausflug im Fluss Verzasca im Tessin ist zweifelsohne ein Erlebnis, das nur erfahrenen oder professionellen Tauchern vorbehalten bleiben sollte. In diesem Gewässer lauern Gefahren, die für Anfänger ohne fachmännische Begleitung schlimmstenfalls zur Todesfalle werden könnten. Fernab des reißenden Flusses erwartet Taucher im Luganer See eine bunte Unterwasserwelt, die faszinierender kaum sein kann. Wasserschlangen bahnen sich in schlängelnden Bewegungen ihren Weg durchs Wasser. Bei guter Sicht und mit etwas Glück sind riesige Scharen an Hechten, Zandern und Schildkröten sichtbar. Wer weiß? Vielleicht endet die Eroberungstour mit Fortunas Beistand sogar an einem bisher unentdeckten Schatz! 

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung