Daten und Fakten zum Luganer See

Daten und Fakten zum Luganer See

Der Luganer See ist ein oberitalienischer See, der ebenfalls die Bezeichnungen „Lago di Lugano“, „Ceresio“ oder „Lauisersee“ (in veralteter deutscher Sprache) hat. Das Gewässer befindet sich zu 63 Prozent im Schweizer Kanton Tessin. Die verbleibenden 37 Prozent des Gewässers erstrecken sich auf italienischem Boden. Der See ist nach der gleichnamigen Schweizer Stadt benannt. Das Gewässer ist insgesamt 48,8 Quadratkilometer groß und befindet sich 271 Meter über dem Meeresspiegel. Insgesamt 18,1 Quadratkilometer der Wasseroberfläche gehören zur italienischen Seite. Die verbleibenden 30,7 Quadratkilometer befinden sich auf Schweizer Terrain. Die tiefste Stelle des Luganer Sees wurde bei 288 Metern gemessen. Das Volumen beläuft sich auf 5,9 Kubikkilometer. Als wichtigster Zufluss gilt der Vedeggio. Als Abfluss fungiert der Tresa.

Die Form des Luganer Sees ist vermutlich einzigartig

Die außergewöhnliche Form des Gewässers ist auf seine Entstehungszeit zurückzuführen. Zur Eiszeit entstand der See in einer Region, in der zwei Gletscher aufeinander trafen. Der künstliche Seedamm von Melide ist der Grund dafür, weshalb der Luganer See in ein Nord- und Südbecken unterteilt ist. Das Nordbecken weist eine Fläche von 27,5 Quadratkilometer auf. Das Südbecken ist 20,3 Quadratkilometer groß. Ergänzend fügt sich das kleine Becken von Ponte Tresa mit Abmaßen von einem Quadratkilometer in die Form ein.

Der Luganer See: ein Grenzgänger

Der Blick auf die Karte verrät, dass der Grenzverlauf des Gewässers in einigen Bereichen relativ schwierig ist. Beispielsweise verläuft ein Ausläufer bis zur italienischen Enklave Campione d’Italia – ein Gebiet, an dem sich die juristischen und politischen Gemüter scheiden. Der Zollkodex der EG sieht vor, dass der italienische Seeanfang von Porlezza bei Campione d’Italia Teil des Zollgebiets der heutigen EU ist. Das Areal der Gemeinde Campione d’Italia ist hierbei jedoch eine Ausnahme. Das Gebiet um den Luganer See war und ist die Wahlheimat zahlreicher berühmter Persönlichkeiten. Beispielsweise lebte Schriftsteller Hermann Hesse ab seinem 42. Lebensjahr bis zu seinem Tod in der Nähe von Lugano in Montagnala. Deutsche Komponisten wie Martin Böttcher oder Peter Thomas verbringen hier ebenfalls ihren Lebensabend.

Umgeben von riesigen Bergen

Die bekanntesten und imposantesten Erhebungen um den Luganer See sind der über 1.700 Meter hohe Monte Generoso am südöstlichen Strand sowie der 925 Meter hohe Monte Brè auf östlichem Terrain. Der Monte San Salvatore schließt das Gebirgsensemble mit einer Höhe von 912 Metern ab. Weiterhin ist der als Weltnaturerbe der UNESCO eingetragene Monte San Giorgio eine dominierende Erhebung. In dem Gebiet um das Gewässer herrscht mediterranes Klima. Angeln und Tauchen ist erlaubt. Freizeitaktivitäten wie Wasserski fahren, private Bootstouren mit einem Segel- oder Motorboot oder Wakeboarding sind ebenfalls gestattet. Urlauber schöpfen vor Ort aus einem breiten Angebot zum Golfspielen, Fahrrad fahren, Mountainbiking sowie Wandern. In der Nähe des Gewässers befindet sich außerdem ein großes Skigebiet.

Die kulturelle Seite des Luganer Sees

Interessante Sehenswürdigkeiten sind der exotisch anmutende Scherrerpark, das Hermann Hesse-Museum in Montagnola oder das Museum der Kulturen in Lugano. Weitere kulturelle Stätten mit magischer Anziehungskraft sind die Wallfahrtskirche Maria dei Ghirli in Campione oder die Kathedrale San Lorenzo in Lugano. Im Schweizer Zollmuseum bei Gandria erfahren Sie, wie die Schmuggler einst in der damals wirtschaftlich armen Region ihrem Tageswerk nachgingen. Im nahe gelegenen Swiss-Miniaturpark flanieren Besucher inmitten der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Schweiz. Sämtliche Attraktionen sind hier im Maßstab 1:25 nachgebaut.

Welche Ferienunterkunft darf es sein?

Der Luganer See ist ebenfalls für luxuriöse Hotels wie das Romantik Hotel Villa Carona in Lugano oder die Wellnessoase Villa Principe Leopolde Hotel mit großem Wellnessbereich bekannt. Alternativ lässt eine riesige Bandbreite an Campingplätzen, Ferienwohnungen und Ferienhäusern die Qual der Wahl für jeden Urlauber. Neben Lugano sind Pazzallo, Castagnola sowie Ruvigliana nahe zum See gelegene Ortschaften. Bei dieser immensen Vielfalt an Ausflugsmöglichkeiten, Attraktionen und Feriendomizilen kann der Urlaub am Luganer See endlich kommen.

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung