Baden im Luganer See

Baden im Luganer See

Glasklares Wasser, hervorragende klimatische Bedingungen und mannigfaltige Uferabschnitte sind ideale Zutaten für einen Badeurlaub am Luganer See. Wie schön, dass der Luganer See all diese Vorzüge vereint. Eingebettet in die südlichsten Ausläufer des Tessins, erstreckt sich das Gewässer bis in Richtung Italien. Dominiert von mediterranem Klima, geben strahlender Sonnenschein und warme Temperaturen in der Region den Ton an. Die Folge sind angenehm warme Sommer und Wassertemperaturen, die bereits im Mai ein Bad im Luganer See gestatten. Aufgrund der milden Wassertemperaturen werden Hartgesottene das feuchte Element in dem See vermutlich noch im Oktober als angenehm empfinden – Vorzeigebedingungen für einen Badeausflug am Luganer See sind somit geschaffen.

Im Zweifelsfall gilt: die Badebekleidung anbehalten

Bitte bedenken Sie, dass Sie sich beim Baden am Luganer See an die entsprechenden Regeln halten. Ist an einem Strand nichts anderes vermerkt, müssen Sie sich mit Badebekleidung ins kühle Nass stürzen. Auf Schweizer Seite finden Sie am Luganer See in Ponte Brolla einen Uferabschnitt, an dem Ihnen das FKK-Baden gestattet ist. In allen anderen Bereichen achten Sie bitte auf ein angemessenes Badeoutfit. In Italien ist das Nacktbaden immer noch ein sehr kontroverses Thema, das deutlich zwischen juristischer und gesellschaftlicher Akzeptanz schwankt. Baden Sie auf italienischem Terrain „oben ohne“ oder gar nackt, bewegen Sie sich in einer Art Spannungsfeld. An einigen Orten wird das FKK-Baden stillschweigend geduldet. In anderen Regionen winken Ihnen hohe Geldstrafen oder örtliche Totalverbote, die selbstverständlich vom FKK-feindlichen Einfluss der katholischen Kirche ausgehen. Dennoch sollten Sie sich beim Baden an die Regeln halten und nur die Uferabschnitte als FKK-Strand nutzen, die offiziell dafür ausgewiesen sind. Am Luganer See sind keine Strandbereiche für ein offizielles FKK-Baden vorhanden. Alternativ stehen einige Gebiete am Comer See für diese Badekultur zur Verfügung.

Planschen, schwimmen und sonnen: an den Vorzeigestränden Luganos

Allerdings heißt das nicht, dass Ihnen der Luganer See nicht ausreichend Möglichkeit bietet, um sich in die Fluten zu stürzen. Insbesondere in und um Lugano stehen Ihnen mannigfaltige Möglichkeiten für ein Bad im See zur Verfügung. Ein beliebter Strand ist der Lido San Domenico, den Sie an der Nummer 12 des Olivenpfades entdecken. Weitere Orientierungspunkte wie das Museo delle Culture befinden sich ebenfalls in der Nähe. Ein weiteres öffentliches Bad steht Ihnen am Lido Riva Caccia zur Verfügung und ist in Lugano ebenfalls nicht weit vom Stadtzentrum entfernt. Dieser Strand ist auf einer schwimmenden Plattform angeordnet und befindet sich somit mitten im Luganer See. Das Schöne am Lidino Piscina Comunale Conca d’Oro ist sein Zusammenspiel aus See und Schwimmbad. Auf der einen Seite grenzt der Uferabschnitt direkt ans Gewässer. Auf der anderen Seite schließt ein Schwimmbad an, das Kapazitäten für bis zu 300 Personen hat. Bei dieser Auswahl müssen Sie nur noch entscheiden, wo Sie sich zuerst erfrischen. Von seiner familienfreundlichen Seite präsentiert sich der Lido Golfo del Sole in Agno. Bitte denken Sie daran, dass diese Strände und andere Uferabschnitte wie der Lido di Caslano nur gegen ein Entgelt betreten werden dürfen. Die Eintrittskosten halten sich an den meisten Stränden im Rahmen, sollten aber dennoch in die Finanzplanung einbezogen werden. Das einzige Ufer, das Sie zum Nulltarif besuchen dürfen, ist der Lido Golfo del Sole in Agno.

Unterschiedliche Ă–ffnungszeiten und verschiedene Serviceleistungen

Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die Öffnungszeiten, die von Strandabschnitt zu Strandabschnitt variieren. Generell sind die Uferzonen zur Frühlings- und Sommerzeit jedoch relativ lang geöffnet und dürfen von Besuchern vor allem am Wochenende recht lange genutzt werden. Die Infrastruktur und Ausstattung unterscheidet sich deutlich von Strand zu Strand. Beispielsweise sind Snack- oder Cocktail-Bars nur an einigen Stränden vorhanden. Legen Sie auf derartige Services gesonderten Wert, lohnt es sich für Sie, sich im Vorfeld darüber zu informieren.

HeiĂź begehrt bei Einheimischen: das Strandbad Lugano

Bestehen Sie nicht auf ein Bad im, sondern am Luganer See, ist das Strandbad Lugano eine Top-Adresse für Sie. Hier tummeln Sie sich zur warmen Jahreszeit an einem Ort, der seine Pforten von Mai bis September öffnet. Der Abwechslungsreichtum ist ein besonderes Markenzeichen des Strandbads, das über ein Olympia-Schwimmbecken, mittleres Schwimmbecken sowie ein mit Kinderspielzeug ausgestattetes Becken für den Nachwuchs verfügt. Ein weiteres Schwimmbecken ist mit Trampolinen in verschiedenen Größen aufgewertet und beschert fröhliche und unbeschwerte Badestunden abseits des Luganer Sees. Auf dem Gelände des Strandbads Lugano betätigen Sie sich sportlich auf dem Beachvolleyballplatz oder Fußballplatz. Kulinarisch lassen Sie sich im Selbstbedienungsrestaurant oder Beach Bar Chiringuito verwöhnen. Wie Sie sehen, frönen Sie Ihrer Leidenschaft fürs feuchte Element in der Urlaubsregion nicht nur unmittelbar im Luganer See.

Grillabende am Laghetto di Astano

Ein weiterer beliebter Treffpunkt für Sonnenbader und Wasserratten ist der Laghetto di Astano. Dieses kleine Gewässer aus der Region Malcantone ist beliebt bei Wassersportlern und Anglern. An diesem Uferbereich verbinden Sie Ihren Badeausflug mit etwas Glück mit unterhaltsamen Grillabenden oder Themenabenden mit persischen Spezialitäten. Tauchen Sie ein – ins Urlaubsabenteuer und kühle Nass des Luganer Sees!

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung