Wassertemperatur Luganer See

Wassertemperatur Luganer See

Der Luganer See ist im südlichsten Zipfel des Tessiner Sees zu Hause. Das Gewässer breitet sich in Richtung Italien aus und wird deutlich vom mediterranen Klima beeinflusst. Diese klimatischen Einflüsse mit viel Sonne und Wärme verursachen warme Sommer sowie sonnige und relativ milde Winter. Im Frühling und Herbst übernehmen ebenfalls angenehme Temperaturen die Regie, so dass die Urlaubsregion um den Luganer See völlig zu Recht als „Garten des Kantons Tessin“ bezeichnet wird.

Die Wassertemperaturen sind ein Abbild der Lufttemperaturen

Diese klimatischen Bedingungen wirken sich auf die Luft- und Wassertemperaturen aus, die schon ab Mai ein Bad im kühlen Nass ermöglichen. Der Blick auf die Statistiken der Lufttemperaturen verrät, dass das Quecksilber in der Zeit von April bis Juni durchschnittlich auf 17 bis 25 Grad Celsius klettert. Von Juli bis September erreichen die Lufttemperaturen ihr Maximum mit Werten von 23 bis 27 Grad. Diese konstanten milden Bedingungen gehen auch an den Wassertemperaturen des Luganer Sees nicht spurlos vorüber.

  Durchschnittliche Wassertemperatur im Luganer See
  Monat Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
  Wassertemperatur 6°C 8°C 8°C 11°C 15°C 19°C 24°C 23°C 20°C 14°C 11°C 6°C

Beste Badebedingungen von Juni bis September

Wer sich ein erfrischendes Bad im Luganer See gönnen möchte, hat zur Sommerzeit selbstverständlich die beste Gelegenheit dazu. Insbesondere im Zeitraum von Juni bis September steigt die Temperatur auf durchschnittlich 19 bis 24 Grad Celsius an. Wer sich mit Durchschnittswerten von 15 Grad Celsius zufrieden gibt, kann auch im Mai schon den Sprung ins kühle Nass wagen. Nur in den ersten Monaten des Jahres sind Eisbadequalitäten gefragt. Am kältesten ist es im Luganer See im Dezember und Januar mit Temperaturen von rund 6 Grad Celsius. Im Februar und März steigen die Maxima im Luganer See zumeist nicht über 8 Grad an. Ab April ist ein deutlicher Aufwärtstrend mit Werten von 11 Grad Celsius zu verzeichnen, bevor der Sommer bis September deutliche Spuren bei den Wassertemperaturen hinterlässt. Im Oktober und November belaufen sich die Wassertemperaturen auf 14 bzw. 11 Grad Celsius.

Das Wasser sinkt auf dem Luganer See nie unter den Gefrierpunkt

Aufgrund der Auswirkungen des mediterranen Klimas sind Eisstücke auf dem Luganer See die absolute Ausnahme. Nur in seltenen Fällen erreichen die Lufttemperaturen in der Region Minusgrade. Aus dem Grund ist es noch unwahrscheinlicher, dass die Temperaturen auf dem Gewässer unter den Gefrierpunkt sinken. Obwohl sich der See dennoch nicht über das gesamte Jahr hinweg als badetauglich erweist, ist der Luganer See zu jeder Zeit des Jahres eine Reise wert. Ist es im feuchten Element viel zu kalt für einen Badeausflug, verzaubert das Urlaubsgebiet als ideales Terrain für Wanderausflüge. Die Gebirgswelten lassen sich mit einer Seilbahn erklimmen oder auf Schusters Rappen erobern. Eine Alternative zur Wandertour ist eine Ausfahrt mit dem Motorboot, auf der Sie auch an stürmischen Herbst- oder kalten Wintertagen mit dem Luganer See auf Tuchfühlung gehen können.

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung